Veröffentlicht in Tagebuch

#freeyourbooks4writers

Vor drei Stunden setzte ich Achterbahn im „E-Smoker Shop“ aus. Es fand schnell den ersten Leser. 😀

Ich wurde von Any Swan nominiert und mache bei diesem wichtigen Thema gerne mit. Gerade weil Reporter in anderen Ländern Grenzen gesetzt bekommen.

Diese Aktion, die von 1book-100readers initiiert wurde, soll auf die Arbeit der Organisation „Reporter ohne Grenzen“ aufmerksam machen, die sich weltweit für Informationsfreiheit einsetzt. Ein wichtiges Thema, gerade für uns Autoren.

 

FREEyourbooks4WRITERS ist eine Initiative der facebook-Community 1book-100readers. Die Community wildert seit August 2016 gelesene Bücher im öffentlichen Raum aus, damit sie neue Leser finden – jeder kann mitmachen! Im Rahmen der Initiative FREEyourbooks4WRITERS lassen Autoren ihre eigenen Bücher frei. Sie machen so aufmerksam auf die Situation ihrer Kollegen in Ländern, in denen die Informationsfreiheit massiv eingeschränkt ist – und auf die wichtige Arbeit von „Reporter ohne Grenzen e.V.“.

Alle Infos zur Challenge findet Ihr hier:
https://www.facebook.com/freeyourbooks4writers/
Der Ablauf wird in diesem pdf erklärt:
http://freeyourbooks.net/4writers.pdf

Veröffentlicht in Tagebuch

Tagebuch 11.01.

Hi, ihr wenigen, die noch an mich denken.

Nach Tagen der Verzweifelung, dem Gedanken, aufzuhören, sehe ich Licht am Ende des Weges.

Drei, vier Seiten noch. Dann geht es an die Überarbeitung. Bin bei 283 Seiten, es ist fast geschafft.
Für die treuen hier noch ein kleiner Textschnipsel.  😯

Veröffentlicht in Tagebuch

Tagebuch 30.12

Hi, Habe die letzten was geschafft.

270 Seiten, noch ein Kapitel, dann steht das Wort ENDE drunter.
Im März dürft ihr euch freuen, voraussichtlich zum 1. wird es veröffentlicht.

Euch allen eine schönen Freitag, kommt gut ins neue Jahr.  😎

Veröffentlicht in Tagebuch

Tagebuch 27.12.

Die Weihnachtszeit ist überstanden.
Vorbereitungen, Familie, ihr kennt das. da bleibt nicht viel Raum für Anderes.

Ich habe immerhin die Seite 258 erreicht. Nicht viel, doch es wird.
Ich finde es nicht leicht, die letzten Seiten zu schreiben. Eva und Jan für immer zu entlassen, ist hart.

Für die Neugierigen unter euch … Hier doch ein paar der letzten Sätze.  😛

„Tagebuch 27.12.“ weiterlesen

Veröffentlicht in Tagebuch

Tagebuch 18.12.

Heute viele Weihnachtskarten geschrieben. Der 4. Advent, da ist die Familie auch dabei.

Trotzdem bei Seite 241 angekommen, bin immer noch dran. Mal schauen, wie viel es noch wir.
Ich wünsche allen einen besinnlichen Advents-Sonntag.  😀

Veröffentlicht in Tagebuch

Tagebuch 16.12.

Heute die Seite 234 begonnen, der Count Down läuft. 300 sollen es werden.

Ich bin zufrieden, muss mich in den nächsten Tagen aber ranhalten. Seid mir nicht Böse, zu diesem Zeitpunkt gibt es keine Textschnipsel mehr. Ihr sollt es ja lesen.  😈

Glaubt mir, ich versuche mein Bestes.

Veröffentlicht in Kurzgeschichten

Merlot im Champagnerglas

© Dietmar Hesse

 

Als alleinerziehender Vater war es für mich nicht leicht. Job, Haushalt, und Kinder unter einen Hut zu bringen, ohne dass irgendwer zu kurz kam, glich dem Tanz auf einer Rasierklinge.
Morgen war der erste Ferientag. Ich hatte für uns eine familienfreundliche Sommerresidenz in Italien gebucht. Im Urlaub wollte ich mit den beiden Rackern die Zeit zu dritt genießen.
Vorher sollten sie von mir noch verwöhnt werden. Die zwei liebten Fischstäbchen, dass solche lukullischen Raffinessen für die Kleinen in der Vollpension enthalten sind, bezweifelte ich. Für die gleich daheim geplante Raubtierfütterung fehlten mir einige Zutaten.
Gerade rechtzeitig vor Ladenschluss betrat ich den Supermarkt und eilte durch die Gänge. Süßigkeiten für die lange Fahrt landeten im Einkaufswagen. Eine frische Zahnbürste, Deo und Mundwasser folgten. Wer hatte mir den Urinstein-Reiniger auf das Haribo Konfekt gelegt? Zurück ins Regal damit! Bezahlen und hurtig zu meinen Liebsten.
„Merlot im Champagnerglas“ weiterlesen